26.07 - 31.07.2016

TOLLE et LEGE!




TOLLE ET LEGE - NIMM und LIES

Wahrscheinlich hätte nie jemand von uns von dem heiligen Augustinus von Hippo gehört, wenn es diese einfachen Worte nicht geben würde, die Gott an ihn richtete: „Tolle et Lege - Nimm und lies!“. Soviel reichte aus, um aus einen einfachen Sündiger einen der größten Heiligen der Kirche zu machen. Diese Worte richtet Gott heute an jeden von uns: Nimm und lies die Bibel, Mein Wort!

Keiner kann uns so viel über Gott erzählen wie Er selbst. Kein menschliches Wort ist so „lebendig und kräftig und schärfer als kein zweischneidiges Schwert und durchdringend, bis daß es scheidet Seele und Geist, auch Mark und Bein, und ist ein Richter der Gedanken und Sinne des Herzens“ (Hbr 4,12).



Deshalb wollen wir Euch in dem Jahr der Vorbereitungen zum Weltjugendtag in Krakau dazu ermuntern, das Wort gemeinsam zu lesen und zu teilen, wie es sich in der Realität auf Euch auswirkt.


Wir sind davon überzeugt, dass Gott sich schon heute danach sehnt in den Herzen zu wirken, die sich daran beteiligen. In Anlehnung an die Worte unseres Erlösers „Selig die Barmherzigen, denn sie werden Erbarmen finden“ haben wir für Euch Perikope ausgesucht, die von Seinem Erbarmen sprechen. Wenn wir Ihm also darin folgen möchten, so lasst uns während des nächsten Jahres in Wahrheit stehen. Lasst uns unser Elend, welches das Treffen mit dem Barmherzigen erfordert, im Lichte von Gottes Wort sehen und auch unsere Größe, welche wir dank Seinem Erbarmens erreichen können. Lasst uns aber vor allen Dingen den Hunger auf ein Treffen mit dem Barmherzigen wecken!

Wie soll man damit anfangen?

Jeden Monat wird auf der Seite www.krakow2016.com ein Auszug aus der Heiligen Schrift veröffentlicht. Dazu wird ein Gebet und ein Kommentar mit beispielhaften Fragen zur Meditation und Reflexionen für die Gruppe beigefügt. Nehmt sie und bietet sie Eurer Gemeinschaft, Pfarrgruppe, Familie und Freunden an. Wenn es in Eurer Gemeinde keine solche Gruppe gibt - schafft sie!

Nehmt und lest das Wort: in der Kirche, auf dem Weg zur Arbeit, zur Schule, im Bus, im Cafe…Trefft euch und verbreitet gemeinsam die gute Nachricht darüber, was die Barmherzigkeit Gottes in Eurem Leben bewirkt hat.

„Denn wo zwei oder drei versammelt sind in meinen Namen, da bin ich mitten unter ihnen!“ (Mt 18,20). Seid offen für das Wirken des Heiligen Geistes; Er soll euch in diesem Gebet führen. Lasst Euch durch Ihn verwandeln und lest von Seiner Barmherzigkeit!


Klicke auf das Symbol!


Diese Website verwendet Cookies. Bei Ihrem Aufenthalt auf dieser Website, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies.

Bestätigen