26.07 - 31.07.2016

Das L4-Projekt


Das Projekt, wie der Name schon sagt, betrifft Kranke. Wir wollen auf diese Weise Johannes Paul II. nachahmen: wenn er eine schwierige Pilgerreise, eine anspruchsvolle Aufgabe oder einfach ein großes Werk vor sich hatte, bat er die Kranken um ihr Gebet. Bei den Vorbereitungen auf den WJT wollen wir etwas Ähnliches tun.

Der WJT ist nicht nur in organisatorischer Hinsicht eine große Veranstaltung, sondern auch ein Ereignis, das eine riesige Bedeutung für Schicksale der Menschen und ihren Glauben hat. Aus diesem Grund erfordert dieses Ereignis eine geistige Unterstützung aller Kirchenmitglieder. In Bezug auf das Motto des WJT in Krakau, also die Seligpreisung der Barmherzigen, wollen wir gemeinsam die Barmherzigkeit mit Wort und Tat verkünden.

Wir wollen, dass Pfarreien, Orden, Kranken- und Ärztehäuser, Häuser für Krankenpflege und ihre Bewohner Plakate über das L4-Projekt bekommen. Die Kranken in jedem Alter erhalten Briefe mit der Bitte um Gebet und Spende für den WJT. Um die Verteilung der Plakate bitten wir junge Leute: Freiwillige, Jugendliche, die in Pfarreien in verschiedenen Gemeinschaften engagiert sind. Wir hoffen, dass dank dieser Aktion Jugendgruppen in den Pfarreien entstehen, die regelmäßig für die Kranken sorgen. In den Briefen sind ein Gebet für die Kranken und Zeugnisse von Personen enthalten, die im Leben Leiden erfahren haben, aber den Zweifeln nicht nachgegeben haben

Darüber hinaus gibt es in jedem Brief eine Erklärung, die die Kranken ausfüllen und an das Büro des WJT schicken können. Auf diese Weise werden die Namen aller Projektbeteiligten in das sogenannte Gebetsbuch aufgenommen, das wir während des WJT dem Heiligen Vater übergeben.

Die nächsten Briefe im Rahmen des L4-Projektes werden regelmäßig auf die WWW-Seite des WJT gestellt.


Gebet der Kranken

Geliebter Erlöser der Welt, ich preise zusammen mit Himmel und Erde dein göttliches Herz, das sich von der Lanze eines Soldaten durchbohren ließ, um die ganze Welt mit dem Blut der Erlösung zu waschen. In diese Quelle der Liebe tauche ich die Jugend der ganzen Welt, die Mädchen und die Jungen ein, die sich auf den WJT vorbereiten. Ich vertraue Dir, Herr, jeden von ihnen an und bitte, dass die Zeit des Treffens mit dem Heiligen Vater ein Hauch von Deinem Geist, eine Saat der Gnade und ein Quelle des Guten ist. Mach, dass ihre Gemüter für die Wahrheit und ihre Herzen für Deine Liebe offen sind, die in Gottes Wort, Sakramenten, in einer Gemeinschaft gegenwärtig ist. Möge dieses Werk, das Du in ihnen angefangen hast, sich verbreiten und wachsen. Für sie opfere ich Dir mein tägliches Kreuz des Leidens, der Schmerzen und der Einsamkeit. Vereine uns alle in deiner Liebe. Der Du lebst, herrscht und liebst in alle Ewigkeit. Amen.


L4 – Die Kranken für den WJT

Gebrauchsanweisung



  • Lade das Plakat und den Brief herunter und drucke sie aus

  • Erzähle in Deiner Pfarrei von L4 und frage die Priester, wie Du die Kranken erreichen kannst

  • Hänge das Aktionsplakat in der Pfarrei, in der Schule auf


  • Trommele Deinen Freundeskreis zusammen und erzähle ihnen von der L4-Aktion – Die Kranken für den WJT

  • Gehe zu den Kranken, ins Krankenhaus, in Pflege- und Altenheime, zur Hospiz… Besucht die Kranken, betet mit ihnen gemeinsam und für sie und ermutigt sie zum Gebet für den WJT


  • Der Brief enthält eine Beschreibung der Aktion, ein Zeugnis eines Kranken und eine Teilnahmeerklärung – Jeder Kranke kann diese ausfüllen und nach Krakau schicken (per Post oder per Mail), den Namen schreiben wir in das Buch des Gebets Kranker ein

  • Bei Fragen oder anderen Bedürfnissen – nehme Kontakt zu uns auf

  • Vergesse nicht, für die Kranken und Leidenden sowie für die Jugend auf der ganzen Welt zu beten!

1. Brief an die Kranken - L4 -DE.pdf pdf 442.62 KB 22-04-2015 Pobierz
3.Brief_an_die_Kranken_L4.pdf pdf 517.09 KB 28-10-2015 Pobierz
4. Brief_an_die_Kranken_L4.pdf pdf 854.86 KB 02-02-2016 Pobierz

Diese Website verwendet Cookies. Bei Ihrem Aufenthalt auf dieser Website, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies.

Bestätigen